Product added to basket

  • Dansani DE Logo

Inspiration

Das kleine Bad

Das kleine Bad – Die optimale Einrichtung

Die Kunst ist, das kleine Bad in eine stilvolle Oase mit reichlich Stauraum zu verwandeln. Wir geben Ihnen Tipps und Tricks hierzu.

Auch wenn Ihr Badezimmer nicht so groß ist, gibt es viele Möglichkeiten sich so einzurichten, dass Funktionalität und Design nicht zu kurz kommen. Wir möchten hier die Herausforderungen im Hinblick auf das Badezimmer aufnehmen und ein paar kreative Vorschläge dafür unterbreiten, wie Sie mehr Platz für Wohlbefinden auf nur wenigen Quadratmetern erhalten.

Verschiedene Serien aus unserem Programm bieten viele praktische und funktionelle Lösungen, um das kleine Bad so einzurichten, dass auch Sie ganz sicher eine platzsparende Einrichtung finden, die Ihren Wünschen an Design und Ausdruck entspricht.

Waschtisch mit geringer Tiefe

Die Auswahl des richtigen Waschtischs ist bei wenig Platz entscheidend. Er soll so wenig wie möglich in den Raum hineinragen und muss gleichzeitig funktionell und leicht zu pflegen sein. Wenn Sie sich, wie hier, für einen schmalen Waschtisch mit einem tiefen Becken entscheiden, haben Sie ausreichend Platz. Bei der Auswahl des Waschtischschranks ist es sinnvoll, den Wandplatz auszunutzen. Gleichzeitig erhält man Platz für Hygiene- und Reinigungsmittel.

Speziell für das kleine Bad eignen sich unsere Waschtische mit geringer Tiefe besonders gut!

Nutzen Sie den Spiegel als Stauraum

Besonders in kleinen Räumen wie das kleine Bad kann man anstelle eines Spiegels einen Spiegelschrank verwenden. Das hat den besonderen Vorteil, dass kleinere Dinge des täglichen Gebrauchs immer in Reichweite aufbewahrt werden können. Das Innenleben der Spiegelschränke ist durchdacht, viele kleine Details wie Magnetleisten für Schere und Nagelfeile, doppelseitige Spiegeltüren, Vergrößerungsspiegel, Innenbeleuchtung und Steckdose für elektrische Geräte erhöhen den Komfort für das kleine Bad.

Den Platz durch Oberschränke ausnutzen – eine Ideelle Lösung für das kleine Bad

Durchbrechen Sie Traditionen und ordnen Sie Ihre Schränke dort an, wo Platz ist. Der Platz über dem WC ist meist ungenutzt. Oberschränke mit einer geringen Tiefe können hier gefahrenfrei positioniert werden um
deutlich mehr Stauraum zu generieren. Mit einer asymmetrischen Anordnung, wie hier, erzeugen Sie gleichzeitig visuelle Leichtigkeit im Ausdruck.

Den Wandplatz ausnutzen und zusätzlichen Stauraum erhalten

Mit einem besonders hohen Waschtischschrank von 64 cm können Sie den Wandplatz unter dem Waschtisch ausnutzen und zusätzlichen Stauraum für die Aufbewahrung bspw. großer Handtuchstapel oder Reinigungsmittel schaffen, für die in den niedrigeren Schubladen normalerweise kein Platz ist. In einem schmalen, jedoch längeren Badezimmer können Sie einen kürzeren Waschtisch auswählen und für das kleine Bad den Wandplatz mit einem Hochschrank für zusätzlichen Stauraum ausnutzen. Ist das Badezimmer besonders schmal, dann können Sie auch zwei Oberschränke übereinanderstellen, sodass sie kaum Platz im Raum beanspruchen.

Vergrößern Sie den Raum durch mehrere Spiegel

Durch mehrere Spiegel im Raum wirkt das kleine Bad optisch größer. Entscheiden Sie sich für Oberschränke mit Spiegeltüren oder vielleicht sogar einen Spiegelschrank mit Beleuchtung für zusätzlichen Stauraum. Mit einem Ganzkörperspiegel haben Sie den maximalen Komfort.

Platz für eine Duschkabine – Das kleine Bad macht es oft schwierig

Eine entspannende Dusch fördert das Wohlbefinden und nicht zuletzt die Vitalität jedes einzelnen. Dabei ist Bewegungsfreiheit unter der Dusche sehr wichtig. Es gibt z. B. verschiedene Varianten, bei denen die Türen an die Wand geschoben werden, wenn die Duschkabine nicht benutzt wird. Mit diesen Lösungen vermeiden Sie die schwierige Entscheidung zwischen Begrenzung beim Duschen oder „vergeudetem Platz“, denn die Duschkabine beansprucht, wenn sie nicht benutzt wird.

 

In dem kleinen Bad ist es notwendig, den Duschbereich und die Schränke nah aneinander unterzubringen. Um Feuchtigkeitsschäden an den Schränken zu vermeiden, müssen diese gegen Wasser geschützt werden. Eine feste Duschwand mit Öffnung zum Duschbereich oder eine Nischentür mit fester Seitenwand ist hier eine besonders geeignete Lösung. Bei der letztgenannten Lösung schützt die Seitenwand die Möbel und ermöglicht gleichzeitig eine geschlossene Duschabtrennung mit Tür.

Duschen in der Badewanne ohne Wasser auf dem Fußboden

Kalkflecken an Spiegel und Möbeln und ein ständig nasser Fußboden sind meist das Ergebnis, wenn man in der Badewanne duschen muss, was häufig für das kleine Bad gilt. Mit einer leichten und eleganten Abtrennung, die nach dem Duschen weggeschoben wird, vermeiden Sie beides – und haben gleichzeitig ausreichend Bewegungsfreiheit vor dem Spiegel.

Den Platz zwischen Spiegel und Waschtisch ausnutzen

Wenn Ihnen Platz fehlt, um die häufig benutzten kleinen Dinge abzustellen, dann können Sie eine Ablage zwischen Spiegel und Waschtisch anbringen. Achten Sie jedoch darauf, dass die Ablage für die feuchte Luft im Badezimmer geeignet ist.

Schubladen und Schränke optimal einrichten

Für das kleine Bad gilt es, den vorhandenen Platz optimal auszunutzen, um die Dinge so zu verstauen, dass alles einen Platz hat.

Nutzen Sie unsere Raumteiler und kleinen Einsätze aus Massivholz, um Schubladen und Schränke in kleinere Fächer zu unterteilen. Diese sind reinigungsfreundlich und so konzipiert, dass sie der hohen Raumfeuchtigkeit Stand halten. Bei vorhandenem Schrankplatz gibt es zudem die Möglichkeit den Wäschekorb in den Schrank zu stellen damit die Schmutzwäsche nicht sichtbar im Raum steht.

Wurden Sie inspiriert und möchten Sie mehr sehen? Dann entdecken Sie unser gesamtes Inspirations- Universum oder besuchen Sie einen unserer Händler.

Badezimmer Ideen ansehen »

Händler finden »

 

Funktionalität


Sie verbringen täglich erstaunlich viel Zeit in Ihrem Badezimmer. Dansani macht Ihr Leben durch praktische und funktionelle Badezimmermöbel etwas leichter.

Mehr über Funktionalität erfahren Sie hier